Aktuell: unsere neue Weihnachts-CD ist fertig!!!

Lumps of Pudding heißt unsere neueste CD   - mit lustigen und skurrilen Weihnachtsballaden, folkigen Wintersongs und virtuosen Bagpipe- und Whistletunes der britischen Inseln aus der Barockzeit. Wer vor dem 1. Advent bestellt, bekommt die CD als Geschenk verpackt portofrei pünktlich zum 1. Advent zuschickt - einfach an's Ende der Seite scrollen und das Kontaktformular ausfüllen! (Den ursprünglich geplanten Namen "Cold and Raw the Northwind blows" haben wir geändert - das war uns dann doch zu traurig...)

Office of Musicians' Affairs

Das Office of Musicians' Affairs vertritt die Ensembles von Gesine Bänfer & Ian Harrison. "Das charismatische Musikerpaar ist bekannt als Mastermind der Ensembles Les Haulz et les Bas und der Early Folk Band." In den 27 Jahren ihres Zusammenspiels haben sie viele Projekte initiiert und betreut und auf hohem Niveau mit Musiker/innen aus aller Welt in aller Welt gespielt - "mit unbändiger Spielfreude und einer wahren Lust am Experimentieren mit dem musikalischen Material" (www.minnesang.com). Nachfolgend stellen sie in Kurzbeschreibungen ihre Musikprojekte rund um alte Musik vor, ein Link wird Sie bei Interesse zur entsprechenden Webseite weiterleiten. Im Fokus haben sie einerseits die mehrstimmige Bläsermusik der Gotik und Renaissance und auf der anderen Seite die traditionelle Musik des Barock von den britischen Inseln. In beide Richtungen verbinden sie gewissenhafte Recherche historischer Quellen mit lebhaften Aufführungen und präsentieren diese zeitlose Musik für das 21. Jahrhundert. Sie stehen auch gerne für Auftragsarbeiten zur Verfügung.

Office of Musicians' Affairs
Gesine Bänfer & Ian Harrison
Harriet-Straub-Str. 39
79100 Freiburg, Germany
fon ++49 - (0) 761- 29 23 110
mobile ++49 - (0) 172 - 76 46 178
office@office-of-musicians-affairs.com


 "Die beste Alta Capella seit dem Mittelalter"

Das Ensemble Les haulz et les bas hat sich seit 25 Jahren auf die Aufführung historischer Bläsermusik aus Mittelalter und Renaissance spezialisiert. In dedektivischer Kleinarbeit rekonstruieren sie die Musik der Stadtpfeifer und der mittelalterlichen Höfe für Schalmei, Pommer und Zugtrompete - der Alta Capella. Die Ergebnisse ihrer Arbeit haben internationale Anerkennung gefunden und sie sind Preisträger/in des "Internationalen Festivals für Alte Musik, Brügge", Gewinner/in des belgischen BRTN–Radiopreises und des Musikfestivals Erzgebirge. Gesine Bänfer und Ian Harrison sind weiterhin Preisträger/in des Festivals "Rencontres Internationales de St. Chartier (France)" und Preisträger/in der "deutschen Popstiftung". Sie geben Konzerte auf den führenden europäischen Festivals. An den Universitäten von Oxford und London, dem Königlichen Konservatorium Den Haag und an der Schola Cantorum Basiliensis hielten sie Vorträge über die Alta Capella.       www.alta-capella.com


Tamburi Mundi - Freiburg 2018
Questa fancuill' amor
  (Francesco Landini, ca. 1325 - 1397) Ian Harrison - Schalmei, Gesine Bänfer - Pommer, David Yacus - Zugtrompete, Andrea Piccioni - Tamburello, Nora Thiele - Kartal

Montalbane - Early Music Festival
Piva
(Giovanni Ambrosia Dalza, 1508)  Gesine Bänfer & Ian Harrison - Gaitas, Andrea Piccioni & Michael Metzler - Tamburellos

Montalbane - Early Music Festival
Se la face ay pale (Guillaume du Fay, c.1400-1476) Ian Harrison - Schalmei, Gesine Bänfer - Pommer, David Yacus & Christian Braun - Businen, Michael Metzler - Pauken, Andrea Piccioni - Tamburello

CD Neuerscheinung

LES HAULZ ET LES BAS
Concilum zu Constanz 1414 - 1418

Die neueste Coproduktion von ahalani-records mit Deutschlandfunk Kultur kann ab sofort in unserem Webshop bestellt werden. Rezensionsexemplare können per Email beim Label angefordert werden: office@ahalani-records.com

>>reinhören<<

LES HAULZ ET LES BAS
WDR3 Festival in Herne im November 2018

Ausschnitte aus der mittelalterlichen Carmina Burana aus dem 13. Jahrhundert zusammen mit Ensemble Candens Lilium unter der Leitung von Norbert Rodenkirchen.


Medieval Jazz – eine Erfahrung von Zeitlosigkeit...

Neue Wege für alte Musik - unter diesem Motto gewann Les haulz et les bas den Publikumspreis des Musikfestivals Erzgebirge: eine CD-Produktion mit dem Deutschlandradio Kultur - und tritt den Beweis an, daß das Saxophon das ideale Instrument für die ars nova des 14. Jahrhunderts ist, und dass die mittelalterliche Schalmei exakt den Klang hat, auf den Jazz schon immer gewartet hat. In diesem Projekt erleben die Zuschauer Sternstunden mit mittelalterlichen Kompositionen in neuen, wunderschönen Arrangements und atemberaubenden Improvisationen - eine originelle Synthese mit Schalmeien, Dudelsäcken, Gitarre, Zugtrompete und Tuba. Alta Capella meets Funk, Jazz und World Music...       www.ars-supernova.com

ars supernova im Jazzhaus Freiburg: Gesine Bänfer - Pommer, Ian Harrison - Schalmei, Nathaniel Wood - Zugtrompete, Miguel Tantons - Posaune, Mike Schweizer - Saxophon, Jeffrey Miller - Tuba, Thomas Bergmann - Gitarre, Florian Döling: Kontrabass, Rolf Kilchling: Schlagzeug
 

Alte Balladen, Lieder und virtuose Folktunes

Die Musiker und Musikerinnen der Early Folk Band sind allesamt herausragende Spezialist/innen für Alte Musik. Aus England, Schweden und Deutschland stammend, bringen sie die traditionelle Musik ihrer Herkunftsländer mit, sowie eine große Erfahrung mit der Erforschung und Aufführung von Musik aus Mittelalter, Renaissance und Barock. 'Folk Musik' beeinflußt 'Kunstmusik' und umgekehrt. Die Mitglieder der Gruppe sind Preisträger bedeutender Wettbewerbe wie: Anders Zorns' Silbermedaille ('riksspelman'), Globale Ruth (Deutschlands bedeutendster Worldmusikpreis), Grammy Award, Festival van Vlandern, Brügge, BRTN-Radiopreis (Belgien), Festival Rencontre Internationales de St.Chartier (France) "Beste Bläser" und "Beste Folkrockband" der Deutschen Popstiftung.       www.early-folk-band.com

The Early Folk Band plays Packingtons Pound

Concert SWR-Studio Freiburg, December 2018
Susanne Ansorg - fiddle
Steven Player - baroque guitar
Gesine Bänfer - English Guitar
Ian Harrison - Whistle

The Early Folk Band plays Tail Toddle

Concert SWR-Studio Freiburg, December 2018
Susanne Ansorg - fiddle
Steven Player - baroque guitar
Gesine Bänfer - English Guitar
Ian Harrison - Northumbrian smallpipes

Riddles & Reels

Ian Harrison (GB/D) - Northumbrian Smallpipes, Whistles, Harfe, Fidel, Gesang
Gesine Bänfer (D) - Northumbrian Smallpipes, Whistles, Hackbrett, Old English Guittar, Gesang
Lee Santana (USA/Au) - Cister, Barockgitarre, Laute, Gesang


Das Early Folk Trio interpretiert alte Rätsellieder und virtuose Folktunes von den britischen Inseln und old time Music aus Amerika.

  1. Wedding Dress - (traditional Appalachian Folk Song) - ein rätselhaftes Lied um einen Heiratsantrag - The Early Folk Trio with very special guest Florian Döling am Kontrabass

  1. Buy Broom Buzzems (as sung by William Purvis 1752-1832) - Jacky Latin (trad. Northumbrian) - The Early Folk Trio

Songs of Lies and Deceit

Gesine Bänfer (D) - Old English Guittar, Gesang, Whistle, Northumbrian Smallpipe
Ian Harrison (GB/D) - Northumbrian Smallpipe, Harfe, Gesang, Zink, Whistle

In diesem Duoprogramm präsentieren Gesine Bänfer und Ian Harrison alte Balladen über Liebe, Lug und Trug und virtuose Instrumentalmusik des Barock von den britischen Inseln für Gesang, Old English Guitar & Harfe, Northumbrian Smallpipes und Whistles    >>> mehr Infos<<<

Ein Feuerwerk musikalischer Möglichkeiten und Ideen ensteht in der Zusammenarbeit mit der katalanischen Sängerin Arianna Savall, ihrem norwegischen Ehemann Petter Udland Johansen und ihrem Ensemble Hirundo Maris. In diesem Jahr haben wir mehrere Programme zusammen durchgeführt.    >>mehr infos<<

      


Music needs no Passport

Vanesa Muela (E) - Gesang, Pandereita, Adufe
Diego Escolano (E) - Laud, Bandurria
Jonas Gimeno (E) - Pandereita, Perkussion
Gesine Bänfer (D) - Gaita, Cajatom
Ian Harrison (GB/D) - Gaita, Zink

Die Gaitas sind die traditionellen Dudelsäcke aus Galicien im Norden Spaniens. Schon im 13. Jahrhundert wurden sie in Alfonso el Sabios Prachthandschriften abgebildet. Nicht nur die mittelalterlichen und traditionellen Tänze interpretieren Gesine & Ian mit viel Virtuosität sondern auch eigene Kompositionen.  Für dieses Projekt arbeiten sie mit der brillianten Sängerin Vanesa Muela zusammen. Sie ist in ihrer Heimat Kastilien eine hoch angesehene Bewahrerin der alten Gesangstradition. Ihre Interpretationen sehr alter, traditioneller Lieder aus Nordspanien wie die Boleras, die Jota, die Albada da Tierrente lassen vermuten, wie es im Mittelalter geklungen haben mag. Dazu begleitet sie sich virtuos auf unterschiedlichsten Schlaginstrumenten wie Pandereita oder der Adufe - einer archaischen, rechteckigen Trommel, die mit Katzenfell bespannt ist oder auch mit Topfdeckeln und Bratpfannen.       www.vanesamuela.es


Kontaktformular

Vielen Dank für Ihr Interesse. Bitte senden Sie uns Emails an office@office-of-musicians-affairs.com oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.

  • Dieses Feld bitte leer lassen!!!