Office of Musicians' Affairs

Das Office of Musicians' Affairs vertritt die Ensembles von Gesine Bänfer & Ian Harrison. Das charismatische Musikerpaar kennt man als Mastermind der Ensembles Les Haulz et les Bas, der Early Folk Band und dem Jazzprojekt ars supernova. In den 28 Jahren ihres Zusammenspiels haben sie viele Projekte initiiert und betreut und auf hohem Niveau mit Musiker*innen aus aller Welt in aller Welt gespielt - "mit unbändiger Spielfreude und einer wahren Lust am Experimentieren mit dem musikalischen Material" . Mit ihrem Preisträgerensemble Les haulz et les bas haben sie die Bläsermusik der Gotik und Renaissance von 1200 bis 1600 erforscht und 7 CDs produziert. Mit der Early Folk Band haben sie sich mit historischen Folkmusikquellen von 1600 bis 1900 aus Großbritannien beschäftigt und gerade ihre dritte CD veröffentlicht. Beide verbinden gewissenhafte Recherche historischer Quellen mit lebendigen Performances und präsentieren diese zeitlose Musik für das 21. Jahrhundert. Zusätzlich zu ihren selbst initiierten Projekten stehen sie als Gastsolist*in und Dozent*in für Meisterkurse und Vorlesungen zur Verfügung. Ian ist außerdem freier Dozent an der Schola Cantorum Basiliensis, Gesine ist künstlerische Leiterin des independent CD-Labels ahalani-records. Gemeinsamschaftsprojekte mit Musikwissenschaftler*innen, Festivalleiter*innen und Produzent*innen für Live-Performances sind ebenso willkommen wie Aufnahmen und Kompositionsaufträge.

2020 werden sie nicht wie geplant in Deutschland, England, Schottland, Frankreich, Spanien, Slovenien und der Schweiz unterwegs sein - alle Konzerte wurden abgesagt!

 

Office of Musicians' Affairs
Gesine Bänfer & Ian Harrison
Harriet-Straub-Str. 39
79100 Freiburg, Germany
fon ++49 - (0) 761- 29 23 110
mobile ++49 - (0) 172 - 76 46 178


office@office-of-musicians-affairs.com
www.office-of-musicians-affairs.com
Facebook: Gesine Bänfer Ian Harrison


Musikalische Eskapaden

In den spielfreien Wochen während der Coronazeit haben wir die Zeit gewonnen, im Duo an der Musik zu arbeiten, die uns am Herzen liegt. Mal ist es die mittelalterliche Musik, die uns herausfordert, dann sind es die Folksongs der Barockzeit, die uns inspirieren - immer aber ist es alte Musik :-)  Einiges davon haben wir aufgenommen - und als kleines Fenster zur Welt während des Lockdowns veröffentlichen wir es hier mit vielen Grüßen. Viel Spaß beim Hören!

Als Early Folk Duo spielen wir "Kemp's Jig" - einen Klassiker aus John Playfords "The English Dancing Master", einer Sammlung von Tanzmusik, die 1651 in London veröffentlicht wurde. Der Titel bezieht sich auf Will Kemp, Komödiant in William Shakespeares Theatergruppe, der im Jahr 1600 in neun Tagen einen Jig von London nach Norwich tanzte. Das Hackbrett wurde von Winfried Goerge gebaut und die Northumbrian Smallpipe von Mike York. Viel Spaß beim Hören :-)

Der Quarantune der Woche ist Go no more a Rushing mit unserem Early Folk Duo. Dieses Rätsellied stammt aus dem 14. Jhdt.  und die Melodie ist in englischen Keyboardmanuskripten aus dem frühen 17. Jhdt.  zu finden. Viel Spaß damit!

Les haulz et les bas - Lockdown Duo mit Gesine Bänfer - Pommer und Ian Harrison - Schalmei.  Diesen Madrigal Quale lece move von Bartolino da Padova aus dem späten 14. Jahrhundert haben wir für den Tag der Alten Musik am 21. März 2020 aufgenommen. Es war der erste unserer Quarantunes.

Les haulz et les bas - Quarantune aus dem Mittelalter: Rostibolli Gioioso ist einer der populärsten höfischen Tänze des 15. Jahrhunderts.Tanzmeister Domenico da Piacenza war Tanzlehrer am Hof der Este in Ferrara und hinterließ ein Traktat mit Melodien und Choreographien. Wir spielen auf Kopien von Harfe und Dulcimer aus dem 15. Jahrhundert.

Les haulz et les bas - immer noch im Lockdown und immer noch nur im Duo spielend... Gesine Bänfer und Ian Harrison mit Jacopo da Bolognas Madrigal Aquila altera in der verzierten Version aus dem Faenza Codex (15. Jahrhundert) auf Schalmei und Pommer. Viel Spaß!

Les haulz et les bas - Lockdown Duo für Dudelsack und Schalmei: Amor ch'al tuo sugetto, ballata von Francesco Landini (1325–1397)

Early Folk Duo - Quarantune: unsere Early-Folk-Band ist durch den Lockdown auf ein Duo geschrumpft. I will give my Love a Cherry ist eine alte Ballade, die durch die Jahrhunderte in immer veränderter Form weiterlebt. Diese Version widmen wir Fiona - der zweiten von vier Töchtern - die jetzt ausgeflogen ist.

Old Sir Simon the King - ein barocker Hit und unser Quarantune der Woche... "Singen bringt einen Mann zum Lachen - und Lachen bringt ein langes Leben!"

Early Folk Duo - Quarantune: Gesine und Ian spielen den alten englischen Folksong Rue & Thyme:  "Es wächst eine Blume in unserem Garten, Hoffnung genannt..."

Ian lernte Polly put the kettle on von seinen Eltern Brian und Margaret Harrison. Die zweite Melodie ist "Tormaid a bh'air a Ghille" oder 'Willie made a wedding o't' aus William Gunns "The Caledonian Repositary of Music Adapted to the Bagpipies", veröffentlicht 1843 in Glasgow.

Beethovens 250. Geburtstag fällt in diesem Jahr aus... deswegen feiern wir ein wenig mit seinem Menuett in G-Dur auf zwei Flageolets - Ian improvisiert dazu einen Kontrapunkt :-)

Eine der schmerzhaftesten Absagen, die wir in diesem Jahr hatten, war ein geplantes Konzert mit Hirundo Maris in der wunderschönen Kirche von Montserrat mit Musik aus dem Llibre Vermell. Ein kleines Trostpflaster war die Einladung von Arianna Savall und Petter Udland Johansen Stella splendens online mit ihnen zu spielen. Mit dabei: Pilar Figueras aus Quebec - durch sie wurde Ian in seiner Jugend inspiriert, mittelalterlichen Dudelsack zu spielen...

Im folgenden stellen wir unsere Ensembles vor:

Les haulz et les bas - Gothic and Renaissance Wind Music

ars supernova - medieval jazz –  an experience of timelessness...

The Early Folk Band - Ballads, Songs and Dance tunes from the Past

The Early Folk Duo - Northumbrian Bagpipe Music, songs and ballads

 "Die beste Alta Capella seit dem Mittelalter"

Das Ensemble Les haulz et les bas hat sich seit nunmehr 28 Jahren auf die Aufführung historischer Bläsermusik aus Mittelalter und Renaissance spezialisiert. In dedektivischer Kleinarbeit rekonstruieren sie die Musik der Stadtpfeifer und der mittelalterlichen Höfe für Schalmei, Pommer und Zugtrompete - der Alta Capella. Die Ergebnisse ihrer Arbeit haben internationale Anerkennung gefunden und sie sind Preisträger/in des "Internationalen Festivals für Alte Musik, Brügge", Gewinner/in des belgischen BRTN–Radiopreises und des Musikfestivals Erzgebirge. Gesine Bänfer und Ian Harrison sind weiterhin Preisträger/in des Festivals "Rencontres Internationales de St. Chartier (France)" und Preisträger/in der "deutschen Popstiftung". Sie geben Konzerte auf den führenden europäischen Festivals. An den Universitäten von Oxford und London, dem Königlichen Konservatorium Den Haag und an der Schola Cantorum Basiliensis hielten sie Vorträge über die Alta Capella.       www.alta-capella.com


Montalbane - Early Music Festival
Se la face ay pale (Guillaume du Fay, c.1400-1476) Ian Harrison - Schalmei, Gesine Bänfer - Pommer, David Yacus & Christian Braun - Businen, Michael Metzler - Pauken, Andrea Piccioni - Tamburello

Medieval Jazz – eine Erfahrung von Zeitlosigkeit...

Neue Wege für alte Musik - unter diesem Motto gewann Les haulz et les bas den Publikumspreis des Musikfestivals Erzgebirge: eine CD-Produktion mit dem Deutschlandradio Kultur - und tritt den Beweis an, daß das Saxophon das ideale Instrument für die ars nova des 14. Jahrhunderts ist, und dass die mittelalterliche Schalmei exakt den Klang hat, auf den Jazz schon immer gewartet hat. In diesem Projekt erleben die Zuschauer Sternstunden mit mittelalterlichen Kompositionen in neuen, wunderschönen Arrangements und atemberaubenden Improvisationen - eine originelle Synthese mit Schalmeien, Dudelsäcken, Gitarre, Zugtrompete und Tuba. Alta Capella meets Funk, Jazz und World Music...       www.ars-supernova.com

ars supernova im Jazzhaus Freiburg: Gesine Bänfer - Pommer, Ian Harrison - Schalmei, Nathaniel Wood - Zugtrompete, Miguel Tantons - Posaune, Mike Schweizer - Saxophon, Jeffrey Miller - Tuba, Thomas Bergmann - Gitarre, Florian Döling: Kontrabass, Rolf Kilchling: Schlagzeug
 

Alte Balladen, Lieder und virtuose Folktunes

Die Musiker und Musikerinnen der Early Folk Band sind allesamt herausragende Spezialist/innen für Alte Musik. Aus England, Schweden und Deutschland stammend, bringen sie die traditionelle Musik ihrer Herkunftsländer mit, sowie eine große Erfahrung mit der Erforschung und Aufführung von Musik aus Mittelalter, Renaissance und Barock. 'Folk Musik' beeinflußt 'Kunstmusik' und umgekehrt. Die Mitglieder der Gruppe sind Preisträger bedeutender Wettbewerbe wie: Anders Zorns' Silbermedaille ('riksspelman'), Globale Ruth (Deutschlands bedeutendster Worldmusikpreis), Grammy Award, Festival van Vlandern, Brügge, BRTN-Radiopreis (Belgien), Festival Rencontre Internationales de St.Chartier (France) "Beste Bläser" und "Beste Folkrockband" der Deutschen Popstiftung.       www.early-folk-band.com

The Early Folk Band plays Packingtons Pound

Concert SWR-Studio Freiburg, December 2018
Susanne Ansorg - fiddle
Steven Player - baroque guitar
Gesine Bänfer - English Guitar
Ian Harrison - Whistle

Riddles & Reels

Ian Harrison (GB/D) - Northumbrian Smallpipes, Whistles, Harfe, Fidel, Gesang
Gesine Bänfer (D) - Northumbrian Smallpipes, Whistles, Hackbrett, Old English Guittar, Gesang
Lee Santana (USA/Au) - Cister, Barockgitarre, Laute, Gesang


Das Early Folk Trio interpretiert alte Rätsellieder und virtuose Folktunes von den britischen Inseln und old time Music aus Amerika.

  1. Wedding Dress - (traditional Appalachian Folk Song) - ein rätselhaftes Lied um einen Heiratsantrag - The Early Folk Trio with very special guest Florian Döling am Kontrabass

Gesine Bänfer (D) - Old English Guittar, Gesang, Whistle, Northumbrian Smallpipe
Ian Harrison (GB/D) - Northumbrian Smallpipe, Harfe, Gesang, Zink, Whistle

In ihren Duoprogrammen präsentieren Gesine Bänfer und Ian Harrison alte Balladen über Liebe, Lug und Trug, alte Rätsel- und Lügenlieder und virtuose Instrumentalmusik des Barock von den britischen Inseln für Gesang, Old English Guitar & Harfe, Northumbrian Smallpipes und Whistles    >>> mehr Infos<<<


Ein Feuerwerk musikalischer Möglichkeiten und Ideen ensteht in der Zusammenarbeit mit der katalanischen Sängerin Arianna Savall, ihrem norwegischen Ehemann Petter Udland Johansen und ihrem Ensemble Hirundo Maris. In diesem Jahr haben wir mehrere Programme zusammen durchgeführt.    >>mehr infos<<

mittelalterliche Pilgerlieder mit Arianna Savall und Petter Udland Johansen

Music needs no Passport

Vanesa Muela (E) - Gesang, Pandereita, Adufe
Diego Escolano (E) - Laud, Bandurria
Jonas Gimeno (E) - Pandereita, Perkussion
Gesine Bänfer (D) - Gaita, Cajatom
Ian Harrison (GB/D) - Gaita, Zink

Die Gaitas sind die traditionellen Dudelsäcke aus Galicien im Norden Spaniens. Schon im 13. Jahrhundert wurden sie in Alfonso el Sabios Prachthandschriften abgebildet. Nicht nur die mittelalterlichen und traditionellen Tänze interpretieren Gesine & Ian mit viel Virtuosität sondern auch eigene Kompositionen.  Für dieses Projekt arbeiten sie mit der brillianten Sängerin Vanesa Muela zusammen. Sie ist in ihrer Heimat Kastilien eine hoch angesehene Bewahrerin der alten Gesangstradition. Ihre Interpretationen sehr alter, traditioneller Lieder aus Nordspanien wie die Boleras, die Jota, die Albada da Tierrente lassen vermuten, wie es im Mittelalter geklungen haben mag. Dazu begleitet sie sich virtuos auf unterschiedlichsten Schlaginstrumenten wie Pandereita oder der Adufe - einer archaischen, rechteckigen Trommel, die mit Katzenfell bespannt ist oder auch mit Topfdeckeln und Bratpfannen.       www.vanesamuela.es


Unsere Ensembles

Les haulz et les bas - Gothic and Renaissance Wind Music

ars supernova - medieval jazz –  an experience of timelessness...

The Early Folk Band - Ballads, Songs and Dance tunes from the Past

The Early Folk Duo - Northumbrian Bagpipe Music, songs and ballads

Joint-projects with Hirundo Maris - Music of the Middle Ages

ahalani-records - unser Plattenlabel

Office of Musicians' Affairs
Gesine Bänfer & Ian Harrison
Harriet-Straub-Str. 39
79100 Freiburg, Germany
fon ++49 - (0) 761- 29 23 110
mobile ++49 - (0) 172 - 76 46 178
office@office-of-musicians-affairs.com

Kontaktformular

Vielen Dank für Ihr Interesse. Bitte senden Sie uns Emails an office@office-of-musicians-affairs.com oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.

Wenn Sie CDs bestellen möchten, klicken Sie bitte  >>> hier <<<

  • Dieses Feld bitte leer lassen!!!

  • Les haulz et les bas & Early Folk Band spielten u.a. bei

    Festivals:
    Festival Oude Muziek Utrecht
    York Early Music Festival
    Musica Antiqua Bruges
    Laus Polyphoniae Antwerp
    Festivale della musica antiqua Urbino (I)
    Tage der alten Musik Regensburg
    Montalbâne Festival, Freyburg
    Herbst des Mittelalters, Basel
    Freunde Alter Musik, Basel
    Berlin Alte Musik Festival
    Brighton Early Musik Festival
    Cambridge Early Music Festival
    Tage der lten Musik Herne
    Trigonale St Veith (A)
    Styriarte Graz
    Rencontres des Maitres Sonneurs, St. Chartier (F)
    Festival de musique medievale, Le Thoronet (F)
    Leipziger Improvisationsfestival für alte Musik
    Festival Musica Antiqua Bingen
    Tamburi Mundi, Freiburg im Breisgau
    Zürich Festival der alten Musik
    Musikfestpiele Potsdam
    Barockfestival St. Pölten (A)
    Philharmonie Köln,
    Cité de la musique, Paris
    Schloss Tirol (I)
    Hohenloher Kultursommer
    Musica Franconia

    Co-Produktionen mit
    Apollo’s Fire - The Cleveland Baroque Orchestra, Ohio
    Bochumer Symphoniker
    Metropol Orkest, Hilversum
    Freiburger Barockorchester
    Ensemble Recherche, Freiburg
    Capilla Flamenca Antwerp
    Markus Stockhausen & Mike Svoboda
    Ensemble Hirundo Maris - Arianna Savall and Petter Udland Johansen
    Sinfonieorchester St. Galen
    Ensemble Gilles Binchois (F)
    ...

    Vorträge & Meisterkurse
    Schola Cantorum Basiliensis
    Koniglijke Conservatorium, Den Haag
    University of London
    University of Oxford
    Musikhochschule Wuppertal
    STIMU, Utrecht
    Kloster Michaelstein
    University of Freiburg

    ...
    Rundfunk:
    Deutschlandfunk Kultur
    SWR
    MDR
    Radio Bremen
    Bayerischer Rundfunk
    Hessischer Rundfunk
    BBC Radio 3 (UK)
    DRS (CH)
    ...